Erstes Mittwochsgespräch gut angenommen

Bauliche Planungen klar umrissen

Am gestrigen Mittwoch lud die SPD Ketsch interessierte Mitglieder und Ketscher Bürger zu Ihren monatlichen Mittwochsgesprächen ins Restaurant Dolce&Salato der TSG Ketsch ein.
Hauptthema bei dieser offenen Runde waren die aktuellen und nötigen innerörtlichen baulichen Planungen. Von der Schwetzinger Straße, über den Marktplatz bis hin zu nötigen Reparaturen von Straßen, defekten Hallenböden oder dem Mensabau der Neurottschule .Angesprochen auf die Bebauung des Marktplatzes, genauer auf ein Gebäude, stellte Jens Rebmann am Anfang schon deutlich klar dass ohne die Ketscher Bevölkerung sich nichts an den aktuellen Planungen, ohne ein Gebäude, ändern wird und man sich weiterhin an den Bürgerentscheid hält. Ein Gebäude ist für die SPD definitiv kein Thema mehr.
„Die nun bestehende Planungen mit Grünflächen in einer kleinen Park ähnlicher Gestaltung, an der Stelle des ehemaligen Gebäudes, ist für mich die beste Lösung auf dem Weg zu einem schönen Ortskern der zum Verweilen einlädt“ so auch Moses Ruppert.

Diese Gestaltung umfasst an die 80 Bäume die sich aus 3 verschiedenen Arten zusammensetzen werden. Dank eines Possehl Asphaltes mit Beschichtung kann ein schöner und widerstandsfähiger Untergrund für Veranstaltungen, Wege und Flächen geschaffen werden .Stolperfallen durch Fugen gehören damit der Vergangenheit an. Wie dieser Optisch wirkt, konnte leider noch nicht gezeigt werden. Hier wäre es gut wenn man eine Möglichkeit findet damit sich die Bürger ein reales Bild der Materialien machen können. Immerhin wird und vor allem muss dieser Umbau bis zum Ende des Jahres abgeschlossen werden. Gerhard Jungmann, Fraktionssprecher im Gemeinderat, sagte man hoffe dass nicht nur, man wird es auch vehement mit allen möglichen Mitteln einfordern. Sollte dies nämlich nicht der Fall sein, verliert die Gemeinde die Förderung durch das Land und den Bund.
Entsprechend spannend waren auch die Folgefragen zur Schwetzinger Straße.

Woher und warum kamen solche Verzögerungen zu Stande? Es war ja zuvor schon von Altlasten die Rede die man beim Aufreißen der alten Fahrbahn gefunden hatte, aber die Information die Gemeinderat Weixler den gut 18 Anwesenden mitteilte war dann schon eine Überraschung. Alte, in der Zeit des Schulturnhallenbaus, einfach zugeschüttete Keller kamen zum Vorschein. Diese verursachten unter anderem auch dass der Boden schon angefangen hatte tiefe Krater zu bilden. Es wird von der Verwaltung angenommen dass die Straße im März wieder voll befahrbar sein wird. Eine Einschätzung die die SPD Fraktion so nicht ganz teilt, aber mit einer Fertigstellung vor dem Sommer hofft.

Neben diesen Baustellen hat die Gemeinde Ketsch noch die Baumaßnahmen an der Neurottschule auf Ihrer langen Todo Liste, bei der sich durch die beauftragte Baufirma weitere Verzögerungen aktuell ergeben und man die genauen Gründe zu den heutigen Mittwochsgesprächen noch nicht in Erfahrung bringen konnte. Nicht zu vergessen dass weitere Sanierungsaufgaben sich in der Enderlegemeinde aufdrängen. Unter anderem der Hallenboden in der Neurotthalle hat über die Jahre sehr stark gelitten und macht einen sicheren Sportbetrieb nur noch bedingt und mit viel Engagement der Sportlerinnen und Sportler selbst möglich. Solch ein neuer Boden kann schnell in die hunderttausenden gehen. Hier ist ebenso dringend Handlungsbedarf geboten, um den Schul und Vereinsbertrieb aufrecht zu erhalten!

Wenn man, zusätzlich zu den Straßenbaumaßnahmen, diese nötigen Instandhaltungen, Fördermaßnahmen und laufenden Kosten durch Reparaturen (zum Beispiel) der Rheinhalle miteinbezieht, werden auf die Gemeinde in den nächsten Jahren mehrere Millionen Euro an Kosten zukommen. Diese gilt es entsprechend frühzeitig zu planen und nach alternativen Nutzungs und Umsetzungslösungen zu suchen.
Das nächste Mittwochsgespräch wird an gleicher Stelle am 13. März stattfinden. Ein Themengebiet wird entsprechend Zeitnah veröffentlicht.

 

weitere Informationen finden Bürger auch auf dem Informationsportal der Gemeinde. Hier können die Niederschriften der Sitzungen nachgelesen werden. Link

About Author

Connect with Me: